Rasentrimmer Akku – Damit erhältst Du den perfekten Rasen

Alle Informationen rund um den Rasentrimmer mit Akku

Springe direkt zu den Themen, die Dich interessieren:


Was ist ein Rasentrimmer Akku?

© TwilightArtPictures

Wenn Du Deinen Rasen schneidest, gibt es immer wieder Stellen, die Du mit einem Rasenmäher nicht erreichen kannst. Das kann zum Beispiel auf Grund von Bäumen oder ähnlichen passieren. Und dann ist da noch die Rasenkante, also der Übergang vom Rasen zu einem Blumenbeet oder Weg. Es sieht gut aus, wenn Du eine schöne Rasenkante hast, die nicht über den Wegrand hinaus geht. Das schafft man mit einem Rasenmäher leider nicht.

Und da kommt der Rasentrimmer ins Spiel. Der Rasentrimmer arbeitet mit einem Nylonfaden oder Kunststoffmesser, dass durch einen Motor auf eine sehr hohe Geschwindigkeit gebracht wird. Der Faden oder das Messer drehen sich so schnell, dass sie Messerscharf werden und Du damit schneiden kannst. Je nach Stärke des Fadens kannst Du damit Rasen, Unkraut oder sogar kleinere Büsche schneiden.

Rasentrimmer gibt es mit Benzinmotor oder Elektromotor. Mit Benzinmotor ist der Rasentrimmer laut, schwer und verursacht direkte Abgase. Ein Rasentrimmer mit Elektromotor ist leiser als das Gerät mit Benzin. Gleichzeitig ist er leichter und verursacht keine direkten Abgase. Du brauchst jedoch Strom. Also kannst Du mit einer Kabeltrommel und Verlängerungsschnur arbeiten, oder du setzt auf einen Rasentrimmer mit Akku. Der Rasentrimmer Akku macht Dich unabhängig vom Stromnetz, nutzt jedoch gleichzeitig die Vorteile des Elektromotors.

Um Dir mit dieser Seite zu helfen, lies bitte die für Dich relevanten Abschnitte durch oder schreibe mir eine Nachricht, falls Du Fragen hast, die bisher noch nicht beantwortet wurden.


Warum brauchst Du einen Rasentrimmer?

Um zu Unterscheiden, welcher Rasentrimmer für Dich am besten geeignet ist, ist es zunächst einmal wichtig zu erfahren, WARUM Du ihn haben willst.

Welcher Typ bist Du?

  • A.) Der viel beschäftigte Gartenbesitzer
    Du besitzt ein Haus mit einem kleinen Garten. Wenn das Gras zu weit über die Rasenkante hinaus wächst, stutzt Du es mit einem Rasentrimmer. Da Du nicht so viel Zeit hast, schneidest Du nicht nach jedem Rasenmähen auch die Rasenkanten.
  • B.) Der ambitionierte Hobby-Gärtner
    Du liebst Deinen Garten und arbeitest dort in Deiner Freizeit. Der Anblick eines schönen Rasen bereitet Dir Freude. Du legst Wert auf Ordnung und Sauberkeit.
  • C.) Der Profi
    Du verbringst mehr Zeit in Deinem Garten als sonst irgendwo. Du kennst jeden Grashalm in Deinem Garten. Eine saubere und gepflegte Rasenkannte ist Dir sehr wichtig. Deshalb arbeitest Du regelmäßig mit dem Rasentrimmer Akku.

Was soll der Rasentrimmer mit Akku können?

© photo 5000

Wenn Du nun weißt, welcher Typ Du bist, hilft Dir das weiter den für Dich passenden Rasentrimmer auszuwählen. Natürlich ist es auch wichtig zu wissen, was genau auf den Rasentrimmer Akku zukommt.

  • Wie groß ist die Rasenfläche?
  • Bearbeitest Du nur die Rasenkante oder willst Du damit auch Wildwuchs bekämpfen?
  • Setzt Du den Rasentrimmer nur für Dich ein oder benötigst Du ihn sogar für den Beruf?

Bei der Auswahl des Rasentrimmer mit Akku gibt es einige wichtige Eigenschaften, auf die Du achten solltest. Hierzu gehört:

  • Das Gewicht
    Wie schwer ist der Rasentrimmer Akku insgesamt? Je schwerer er ist, desto schwieriger fällt Dir das arbeiten.
  • Die Reichweite
    Da Dein neuer Rasentrimmer mit einem Akku betrieben wird, stellt sich die Frage nach der Reichweite des Akkus. Wie viel Minuten hält der Akku durch und welche Strecke kannst Du damit durchschnittlich bearbeiten.
  • Ersatzakku
    Wird ein Ersatzakku mitgeliefert? Somit kannst Du weiter arbeiten, während der zweite Akku geladen wird.
  • Das Schneidwerkzeug
    Werden Kunststoffmesser oder ein Nylonfaden verwendet? Beide Systeme haben jeweils vor und Nachteile, die wir hier einmal näher betrachten.
  • Das Budget
    Dein persönliches Budget spielt bei der Auswahl eines Rasentrimmer mit Akku ebenfalls eine große Rolle.

Entscheide Dich also, wofür Du Deinen Rasentrimmer Akku benutzen willst und welche Eigenschaften für Dich wichtig sind.


Die Kosten für einen Rasentrimmer Akku

Du hast Dich für einen Rasentrimmer mit Akku entschieden. Bevor Du diesen nun kaufst, möchtest Du natürlich wissen, welche Kosten auf Dich zukommen.

Einen günstigen Rasentrimmer Akku kannst Du bereits für um die 50 Euro bekommen. Sehr gute Rasentrimmer mit Akku liegen preislich bei über 150 Euro. Für 80 bis 100 Euro erhältst Du bereits gute Rasentrimmer, die Dir eine gute Leistung bieten.

Die Vorteile eines Rasentrimmer mit Akku

  • Das Laden des Akkus erfolgt unkompliziert an der Ladestation
  • Du hast eine große Bewegungsfreiheit
  • Ein Akku-Rasentrimmer ist leiser als eine benzinbetriebene Motorsense
  • Man benötigt nur Strom und muss nicht noch extra Benzin als Energiequelle kaufen

Woher bekommst Du einen Rasentrimmer mit Akku?

Du hast Dich dazu entschieden einen Rasentrimmer Akku zu kaufen und möchtest wissen, wo Du ein gutes Gerät kaufen kannst. Einen guten Rasentrimmer mit Akku findest Du zum Beispiel im Garten-Fachhandel oder im Baumarkt. Dort wird in der Regel ein kleines Sortiment ausgestellt.

Ein größeres Angebot an Akku Rasentrimmern findest Du jedoch im Internet. Der Rasentrimmer wird Dir dann auch bequem nach Haus geliefert.


Überblick Rasentrimmer Akku

Du findest hier auf der Seite eine Übersicht von in Frage kommenden Rasentrimmern mit Akku. Es handelt sich hierbei um einen Vergleich von bestimmten Leistungs- und Bewertungsmerkmalen. Die Daten werden durch Amazon zur Verfügung gestellt.

Rasentrimmer Akku für Hobbygärtner

Eine Übersicht der Rasentrimmer mit Akku für Hobbygärtner finden Sie hier…

 

Eine Übersicht der Rasentrimmer mit Akku für Profis finden Sie hier…


Sicherheit beim Rasentrimmen

Mit einem Rasentrimmer kannst Du perfekt Rasenkanten schneiden und erreichst auch schwer zugängliche Orte, die mit einem Rasenmäher nicht erreicht werden können. Die Hersteller legen in der Gebrauchsanweisung immer Sicherheits- und Bedienungshinweise bei. Zu Deiner eigenen Sicherheit solltest Du diese unbedingt beachten. Ein Rasentrimmer, egal ob nun mit Akku oder normal mit Netzkabel betrieben, verfügt über ein sehr scharfes Schneidwerkzeug. Der Kunststofffaden oder auch das Kunststoffmesser sind Messerscharf.

Wie sollte man sich kleiden, damit das Verletzungsrisiko verringert wird?

Wenn Du Deinen Rasentrimmer einsetzen willst, solltest Du sichere Kleidung anziehen. Am besten geeignet ist eine eng anliegende Hose. Von weiten oder sogar kurzen Hosen solltest Du Abstand nehmen. Mit weiter Kleidung kannst Du an den Griffen des Rasentrimmer hängen bleiben und stürzen. Mit einem aktiven Schneidwerk sind dann schwerwiegende Unfällge vorprogrammiert.

© photo 5000

© photo 5000

Weiterhin solltest Du für die Arbeit mit dem Rasentrimmer eine Schutzbrille tragen. Durch die hohe Geschwindigkeit, mit welcher das Schneidwerk rotiert, können aufgewirbelte Steine, Äste und Hölzer umher fliegen und Dich verletzen. Auch eine Kopfbedeckung ist sinnvoll. Ein Rasentrimmer mit Akku ist leiser als ein Benzin-Rasentrimmer, so dass viele Nutzer häufig auf das Tragen eines Gehörschutzes verzichten.

Für das Arbeiten mit einem Rasentrimmer Akku ist das Tragen von Sicherheitsschuhen sinnvoll. Die Stahlkappe in der Fußspitze schützt Deine Zehen, wenn Du mit dem Rasentrimmer unbeabsichtigt an die Schuhe kommen.

Sicherheitshinweise beim Wechsel von Faden oder Kunststoffmesser

Wenn Du an Deinem Rasentrimmer den Faden oder das Kunststoffmesser wechselst, entferne bitte als erstes den Akku. Nur wenn das Gerät komplett ohne Strom ist, darfst Du mit dem Wechsel anfangen. Es besteht sonst die Gefahr, dass der Rasentrimmer versehentlich angeschaltet wird und Dich sehr stark verletzt.

Wenn Sie einen Rasentrimmer mit Akku kaufen wollen haben Sie die Auswahl zwischen einem Schnittsystem mit Nylonfaden oder Kunststoffmesser. Wir sehen uns beide Systeme einmal näher an.


Akku Rasentrimmer mit Faden

© TwilightArtPictures

Wen Du an einen Rasentrimmer denkst, hast Du mit Sicherheit gleich einen gerissenen Faden vor Augen, der Dich bei der Arbeit behindert. Dieses Fadenschneidsystem ist tatsächlich am besten für Rasenkanten und leichte Schnittarbeiten geeignet. Ein Kunststofffaden wird durch eine Spule vom Motor in Bewegung gesetzt. Auf Grund der sehr schnellen Drehzahl des Motors wird der Faden dabei so scharf wie ein Messer.

Im Normalfall wird der Faden mit Hilfe der Antipp-Automatik, über die Spule automatisch nachgestellt, so dass immer ausreichend Faden für die Arbeit vorhanden ist. Jedoch genügen bereits kleinste Missgeschicke, und der Faden reißt. Ein gerissener Faden muss dann zunächst erst wieder eingefädelt werden, bevor man weiter arbeiten kann.

Der Faden am Akku Rasentrimmer eignet sich für weiches Material wie Gras und Unkraut. Man kann damit auch in Fugen zwischen Steinen arbeiten. Je nach zu schneidenden Material gibt es den Faden auch in unterschiedlicher Stärke.

Einige Rasentrimmer verfügen auch über ein Schnittsystem mit Doppelfaden, wobei ein Faden dicker ist als der andere. Der dickere Faden ist dann für Wildwuchs geeignet, während der dünne Faden für Grashalme und Unkraut ist.

Akku Rasentrimmer mit Kunststoffmesser

Die Alternative zum Kunststofffaden ist das Kunststoffmesser. Dieses ist stabiler und kann nicht so schnell reißen. Es kann jedoch im ungünstigen Fall dazu kommen, dass das Messer splittert. Daher sollten Sie immer genügend Abstand zu Steinen und Kanten wahren.

Der Vorteil eines Akku Rasentrimmer mit Messer ist, dass der Motor mit geringerer Geschwindigkeit arbeiten kann. Hierdurch erhöht sich die Reichweite, da nicht so viel Strom verbraucht wird. Mit den Messern kannst Du schnell und gründlich arbeiten.

Wenn Du mit einem Akku Rasentrimmer mit Kunststoffmesser arbeitest, solltest Du immer ausreichend Abstand zu Hindernissen wie Bäumen oder Steinen lassen. Mit einem Kunststoffmesser kannst Du Bäume und Pflanzen verletzen. Bei Kontakt mit einem Stein, kann das Messer brechen und splittern. Hierdurch entsteht eine erhebliche Verletzungsgefahr.


Wie Du mit dem Rasentrimmer Akku eine schöne Rasenkante erhältst

© photo 5000

Mit einem Rasentrimmer kannst Du Deinen Garten verschönern. An schwer erreichbaren Stellen, wo Du mit dem Rasenmäher nicht hinkommst, kannst Du mit dem Rasentrimmer fein nacharbeiten. Somit gelingen Dir perfekte Rasenkanten. Praktisch ist, dass man mit einem Rasentrimmer auch im Beet das Unkraut entfernen kann. Je nachdem, wie groß Deine Rasenfläche ist und welches Material geschnitten werden muss, eignen sich dann eher Kunststoffmesser oder Faden. Durch die guten Leistungswerte kommt ein Rasentrimmer mit Akku schon recht weit. Und das bei einem guten Ergebnis.

Wie gelingt eine perfekte Rasenkante?

  • Schaffe eine Rasenkante.
    Mit einem Rasentrimmer mit Akku kannst Du Sie präzise Rasenkanten um Beete, Gehwege und Fußpfade herum schneiden. Wenn Du einen Rasentrimmer mit Faden verwendest, kommst Du damit genau bis an die Kante heran. Hierdurch kann man Linien und rechte Winkel exakt schneiden.
    Der Faden ist in der Regel so flexibel, dass man Bäume und Zäune nicht beschädigt, wenn man damit aus Versehen berührt. Ein weiterer Vorteil eines Akku-Rasentrimmers ist, dass man an schwer zugängliche Stellen heran kommt, indem man von schräg oben arbeitet.
  • Achte auf eine waagerechte Haltung:
    Wenn Du die Rasenkante schneidest, solltest Du den Rasentrimmer mit Akku ruhig und waagerecht halten und langsam die Rasenkante entlang laufen. Bei Rasentrimmern für Profis hast Du häufig die Möglichkeit die Geschwindigkeit zu kontrollieren. In diesem Fall solltest Du zu Beginn mit wenig Leistung anfangen.
    Ein exakter Schnitt ist Dir möglich, wenn Du nur Deinen Körper bewegst und nicht die Arme.
  • Erhalten mehr Kontrolle, durch die Verwendung eines Tragegurtes:
    Zu Beginn der Arbeit ist ein Akku-Rasentrimmer noch leicht und liegt gut in der Hand. Das verschwindet jedoch in der Regel nach ein paar Minuten. Häufig beginnen dann die Arme zu ermüden und Du kommst in eine unvorteilhafte Körperposition.
    Ein Tragegurt hilft Dir dabei das Gewicht des Rasentrimmer mit Akku gleichmäßig auf die Schultern und Arme zu verteilen. Hierdurch erhältst Du eine bessere Kontrolle über das Gerät.
    Gleichzeitig beugt der Tragegurt einer schlechten Körperhaltung vor und schützt vor Ermüdung.
  • Achte auf einen sicheren Stand:
    Wenn Du sauber und kontrolliert arbeiten möchtest, solltest Du am besten vom Gehweg oder anderen festen Wegen schneiden. Hierdurch erhältst Du einen sicheren Stand und kannst den Akku-Rasentrimmer exakt und gleichmäßig führen.
    Wie im vorherigen Punkt angemerkt ermüden mit der Zeit Deine Arme. Wenn Du vom Rasen aus arbeiten solltest, wird sich die Rasenkante Deinen sinkenden Armen anpassen. Vom Gehweg aus kann das nicht passieren, da man vom Rasen weg arbeitet.
  • Arbeite langsam und genau:
    Auch wenn Du einen kräftigen Rasentrimmer mit Akku besitzt und damit schnell über die Rasenfläche gehen kannst, solltest Du langsam und genau arbeiten. Nur so erhältst Du auch ein gutes Ergebnis.
    Wenn Du die Fläche sorgfältig bearbeitest, musst Du nicht noch einmal hinterher gehen und neu ansetzen. Bei einer schnellen Arbeit, muss häufiger nachgearbeitet werden, da Du im Schnelldurchgang schlechtere Ergebnisse erreichst.
  • Was tust Du, wenn Dein Akku-Rasentrimmer nicht alles erwischt?
    Du solltest in diesem Fall nicht immer und immer wieder versuchen mit dem Rasentrimmer nachzuarbeiten. Hierdurch sieht man immer wieder neue Ansatzstellen. Ratsam ist es hier dann einmal mit einer Grasschere oder einem Messer die Feinheiten nachzuarbeiten.